Word: seien Sie vorsichtig mit Strg & Leertaste!

Kennen Sie die Tastenkombination Strg & Leertaste? Die kann äusserst praktisch sein, ist aber saugefährlich!

Kurzversion für Eilige

Strg & Leertaste löscht sämtliche manuellen Zeichenformatierungen, aber auch sämtliche Zeichen-Formatvorlagen und setzt die Formatierung auf die Absatz-Formatvorlage zurück. Bei hochgestellten Fussnoten-Zeichen kann Ihnen das zum Verhängnis werden. Hier wird den Zahlen die Zeichen-Formatvorlage "Fussnotenzeichen" zugewiesen. Drücken Sie nun Strg & Leertaste, wird diese Zeichen-Formatvorlage beim Zeichen entfernt. Im Fliesstext bleibt also die Absatz-Formatvorlage "Standard" übrig. Und was geschieht jetzt? Ihre vorher hochgestellten Fussnoten-Zeichen sind nicht mehr hochgestellt!

Wenn Sie dies erst nach einigen Tagen merken, dann wünsche ich viel Spass! Jetzt müssen Sie nämlich das ganze Dokument von Hand durcharbeiten, und überall den Fussnotenzeichen wieder die Formatvorlage "Fussnotenzeichen" zuweisen.

Lösung

Verwenden Sie statt der Tastenkombination Strg & Leertaste lieber den Formatinspektor. Hier können Sie mit einem Klick die zusätzlichen manuellen Zeichenformatierungen löschen. Die zugewiesenen Zeichen-Formatvorlagen bleiben jedoch bestehen! DAS ist brauchbar. Die Tastenkombination hingegen...die bereitet in den meisten Fällen nur Ärger, weil sie eben zu viel löscht.

Was ist nun das Problem?

Als Erinnerung: mit Strg & q löschen Sie sämtliche manuellen Absatzformatierungen, und setzen alles auf die dem Text zugewiesenen Formatvorlage zurück.

Damit Sie den Unterschied sehen, schauen wir zuerst Strg & q an.

Strg & q funktioniert genau so, wie man es erwartet. Schauen Sie sich mal folgenden Text an:

2015 09 21 084805

Das ist ganz normaler Text mit zwei Überschriften, welchen die Formatvorlage "Überschrift 1 " zugewiesen ist. Nun stellen Sie fest, dass bei der obersten Überschrift ein "Abstand vor" am Anfang der Seite nicht optimal ist:

2015 09 21 084834

Sie heben diesen "Abstand vor" also aus, als Beispiel mit der folgenden Schaltfläche:

2015 09 21 084855

Soweit mal die Ausgangslage.

Wenn Sie nun zu einem späteren Zeitpunkt den Cursor in die erste Überschrift setzen, und die Tastenkombination Strg & q drücken, wird der "Abstand vor" wieder eingefügt.

Weshalb? Ganz einfach: der "Abstand vor" steckt in der Formatvorlage "Überschrift 1". Sie haben diesen "Abstand vor" manuell entfernt. Mit der Tastenkombination Strg & q löschen Sie sämtliche manuellen Absatzformatierungen.

Sie können mit Strg & a auch das ganze Dokument markieren und danach mit Strg & q sämtliche manuellen Absatzformatierungen löschen.

Diese Tastenkombination verwende ich in meinen Dokumenten recht häufig.

Aber was soll nun an Strg & Leertaste gefährlich sein?

Strg & Leertaste ist (fast) das Pendant zu Strg & q, löscht aber die manuellen Zeichenformatierungen.

ABER, und jetzt kommt das grosse ABER:

Strg & Leertaste löscht nicht nur die manuellen Zeichenformatierungen, sondern auch die zugewiesenen Zeichen-Formatvorlagen.

Und genau DAS ist extrem gefährlich.

Beispiel mit Fussnoten

Hier zeige ich Ihnen ein Beispiel. Ich habe im obigen Dokument ein paar Fussnoten eingefügt, was etwa wie folgt aussieht:

2015 09 21 105723

Sie sehen, dass die gelb markierten Fussnoten-Zeichen hochgestellt dargestellt sind. Word hat diese Formatierung nicht manuell gemacht, sondern weist diesen Fussnoten-Zahlen eine Formatvorlage zu:

2015 09 21 105930

Es handelt sich um die Formatvorlage "Fussnotenzeichen". Am kleinen a rechts davon erkennen Sie, dass es sich um eine Zeichen-Formatvorlage handelt.

Nun markiere ich diesen Absatz:

2015 09 21 111903

Und jetzt kommt die verhängnisvolle Tastenkombination Strg & Leertaste. Und nun sieht das Dokument wie folgt aus:

2015 09 21 111924

Schauen Sie jetzt, wie die Fussnoten-Zahlen aussehen!

Word hat nun den Zahlen die Formatvorlage "Fussnotenzeichen" quasi weggenommen und ihnen die Formatvorlage "Standard" zugewiesen.

Fazit

Sie müssen nun, nachdem Sie auf den Rat einer Kollegin oder eines Kollegen die Tastenkombination Strg & Leertaste gedrückt haben, von Hand, manuell, das ganze Dokument durchgehen, und die Fussnotenzeichen wieder hochgestellt formatieren (natürlich, indem sie ihnen wieder die Formatvorlage "Fussnotenzeichen" zuweisen).

Krass, durch eine einige Tastenkombination schaffen Sie sich unter Umständen in einem langen Dokument einige Stunden Aufwand, um das wieder zu reparieren...

Wozu ist denn Strg & Leertaste gut?

Eben zum Löschen SÄMTLICHER Zeichenformatierungen. Wenn Sie das mal wissen, dann wissen Sie auch, ob Sie diese Tastenkombination verwenden wollen oder nicht;-)

Gibt es eine Möglichkeit, nur die manuellen Zeichenformatierungen zu löschen?

Ja, genau diese Möglichkeit gibt es! Und das ist eigentlich das, was man bei Strg & Leertaste auch erwarten würde...

Leider gibt es für diese Möglichkeit keine vordefinierte Tastenkombination.

Aber die Lösung ist trotzdem sehr einfach: nehmen Sie den Formatinspektor zu Hilfe:

2015 09 21 113134

Die beiden markierten Schaltflächen löschen die zusätzlichen, die manuell gemachten Formatierungen. Wollen Sie also eine zusätzliche Zeichen-Formatierung löschen, dann klicken Sie auf den untersten Button.

Also: statt Strg & Leertaste klicken Sie auf diese untere, rot markierte, Schaltfläche.

MCTMOSM MOS2013small